Blog Ernährung zur Stärkung des Immunsystems

Wassermelone - die erfrischende Sommerfrucht wird zur beliebten Sportler Frucht

Anlehnend an unseren Blogbeitrag „Stärkung des Immunsystems durch Ernährung“ vom 01.05.2021 möchten wir heute das Thema Ernährung noch mal aufgreifen. Wir haben berichtet, dass ungesunde Ernährung und der Konsum falscher Lebensmittel nicht nur unnötige Kilos zur Folge haben, sondern vor allem unser Immunsystem schwächen.

Die Wassermelone gilt als neuer Geheimtipp für Sportler

Wassermelonen sind erfrischend und liefern viel Feuchtigkeit. Da sie zu 90 bis 95% aus Wasser besteht, ist sie für den Körper nach sportlicher Anstrengung ideal. Eine neue Studie aus Spanien beweist, dass Muskeln die nach sportlicher Aktivität stark beansprucht wurden, vom Saft der Wassermelone besser regenerieren und sogar mögliche Schmerzen vertreiben.

Wassermelone ist gut für die Muskeln und wirksam gegen Schmerzen

Die Forscher der spanischen Universidad Politécnica de Cartagena fanden heraus, dass die Aminosäure „L-Citrullin“ im Saft der Wassermelone den Muskelkater vorbeugt, weil sie die Übersäuerung der Muskulatur entgegenwirkt.

Hinweis:

„Wichtig ist, dass der Wassermelonensaft schon eine Stunde vor dem Sport getrunken werden sollte, um eine schmerzlindernde Wirkung zu erzielen. Und natürlich kann die Melone auch zusätzlich nach dem Sport verzehrt werden.“

Wichtige Fakten über die Wassermelone

Anders als Honigmelonen oder Zuckermelonen die als Verwandte der Gurkengewächse gelten, zählt die Wassermelone zur Familie der Kürbisse. Ihre rötliche Färbung kommt vom Antioxidans Lycopin, welches dazu beiträgt, freie Radikale im Körper zu neutralisieren.

Facts:

“Lycopin gehört zu den Antioxidantien, die freie Radikale im Körper neutralisieren und das Risiko für Schlaganfälle, Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen maßgeblich verringern.“

Viel Nährstoffe & Vitamine – und wenig Kalorien

Die Wassermelone hat gerade mal 38 kcal pro 100 Gramm. Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind mit 8 Gramm äußerst gering. Da die Kerne Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß enthalten sollten sie mitgegessen werden.

Facts:

„Pro 100 Gramm hat die Wassermelone nur 38 Kalorien, sowie acht Gramm Kohlenhydrate - bei null Gramm Fett!”

Im Fruchtfleisch der Wassermelone stecken Vitamin-A und Beta-Carotin, was die Augen stärkt und die Neubildung von Haut und Haaren anregt. Das enthaltene Vitamin-C verhindert das Bakterien und Viren sich im Körper ausbreiten. Des Weiteren liefert sie auch Eisen, Magnesium, Phosphat, Kalzium. Der Natriumgehalt in Verbindung mit Kalium, wirkt stark entwässernd und reinigt die Nieren.

L-Citrullin ist effektiver als Arginin

Arginin Supplemente erfreuen sich bei Sportlern zunehmender Beliebtheit, weil sie die Muskelkraft steigern und zu einer Steigerung der Leistung beitragen. L-Citrullin steigert effizient die L-Arginin Konzentration im Blut und erhöht damit die Stickstoffmonoxid-Werte, die für die Muskeldurchblutung verantwortlich ist.

Facts:

„Das L-Citrullin welches konzentriert in der Wassermelone enthalten ist, soll noch effektiver als Arginin wirken.“

Doch es gibt noch eine weitere positive Nachricht. Das enthaltende Citrullin hilft beim Abnehmen, denn es sorgt dafür, dass die Fettverbrennung anregt wird und ist dafür verantwortlich, dass kein neues Fett gespeichert und eingelagert wird.

Unser Sommer-Sport-Rezept: „Zuckerfreie Wassermelonen-Limonade“

Hier kommt ein Rezept für eine Wassermelonen-Limonade die ganz easy zubereitet werden kann:

  • 1 kg Wassermelonen-Fruchtfleisch pürieren
  • mit 0,7 l Mineralwasser oder Stilles Wasser auffüllen
  • den Saft von 2 Zitronen hinzugeben und umrühren
  • Die Limonade im Glas mit Eiswürfeln oder Crushed Eis auffüllen
  • Mit Minze-Blättchen, Zitronenscheibe und Wassermelonenstück garnieren und servieren

Wer es noch erfrischender haben möchte, kann das Getränk für einige Stunden in den Gefrierschrank stellen und es als „Frozen-Watermelon-Slush“-Eis genießen.

Alternativ kann sie auch als „Shake-Variante“ mit Milch, Joghurt oder einem Löffel Proteinpulver - je nach Geschmacksrichtung - untergerührt werden.

Wassermelone - die erfrischende Sommerfrucht wird zur beliebten Sportler Frucht
Ein Beitrag von Sandra Waldermann-Scherhak
(Heilpraktikerin Psych. & Gesundheits-Coach, lfd. Studium Gesundheitspsychologie/Medizinpädagogik, FOM Düsseldorf)
Datum: 27.06.2021
Kategorie: Sport und Ernährung
Lesezeit: ca. 4 Minuten
Quellen

[1] Figueroa, A., et al. (2012): Watermelon extract supplementation reduces ankle blood pressure and carotid augmentation index in obese adults with prehypertension or hypertension.
https://academic.oup.com/ajh/article/25/6/640/160387
(Zugriff: 20.06.2021)

[2] Figueroa, A., et al. (2017): Influence of l-citrulline and watermelon supplementation on vascular function and exercise performance
https://www.ingentaconnect.com/content/wk/cocnm/2017/00000020/00000001/art00014
(Zugriff: 20.06.2021)

[3] Naz, A., et al. (2014): Watermelon lycopene and allied health claims
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4464475/
(Zugriff: 20.06.2021)

[4] Perez-Guisado, J., Jakeman, PM. (2010): Citrulline malate enhances athletic anaerobic performance and relieves muscle soreness. In: J Strength Condition Res.
https://www.ingentaconnect.com/content/wk/cocnm/2017/00000020/00000001/art00014
(https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20386132/)

[5] Tarazona-Diaz, MP., et al. (2013): Watermelon juice: potential functional drink for sore muscle relief in athletes. In: J Agric Food Chem.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23862566
(Zugriff: 20.06.2021)